Eine unvergessliche Reise - Zurück im B-Kader!

Hallo Ihr Lieben!

Der letzte Blog ist schon ein wenig länger her, das liegt daran, dass ich in den letzten Monat super viel unterwegs war...

1. Etappe unserer Reise: Das Hamburger Derby

Nach längerer Pause ging Sunny hier sein allererstes Turnier und legte einen Wahnsinns Auftakt hin. 

Am ersten Tag belegten Sunny und ich den 5. Platz und gewannen dazu die Sonderwertung zum MEGGLE Champion of Honour gewinnen konnten. Ein Preis für den Umgang mit dem Partner Pferd abseits der Prüfung. 

Am Samstag nachmittag gewann Sunny dann seinen allersten internationalen Grand Prix Freestyle mit 77 %. Ein emotionaler Augenblick für mich und meine Eltern, denn Sunny ist seit seinem 5. Lebensjahr bei uns und nach so vielen Jahren ein echtes Familienmitglied.

Krönendes Highlight des Wochenende war das Pas De Deux auf dem großen Derby Platz gemeinsam mit meinem Vater zu Feier des 60-jährigen Jubiläum des Hamburger Dressur-Derbys. Ein Augenblick, an den wir uns für immer erinnern werden!  

 

2. Etappe unserer Reise: Equitour Aalborg, Dänemark.

Zwei Wochen später ging es dann für uns nach Aalborg, Dänemark. Sunny legte am ersten Tag eine tolle Runde hin und wir machten den 2. Platz im CDI3* Grand Prix. 

Am Sonntag konnten wir mit 76 % noch einmal den zweiten Platz im Grand Prix Freestyle machen. Direkt hinter Severo Jesus Jurado Lopez. Wow!!

 

3. Etappe unserer Reise: Deutsche Meisterschaften - Balve Optimum 

Nach den beiden tollen Auftakten von Sunny  rief mich kurz vor den Deutschen Meisterschaften, die Bundestrainerin Monica Theodorescu an und sagte mir, dass wir bei den deutschen Meisterschaften starten dürften. 

Eine Wahnsinns Möglichkeit und natürlich auch ein wenig Druck nach nur zwei Turnieren dort teilzunehmen. Schließlich reiten bei den deutschen Dressur-Meisterschaften nur die besten 10 Reiter Deutschlands, von denen sich die meistens unter den TOP 20 der FEI Weltrangliste befinden. 

Sunny lief drei tolle Runden mit einem 7. Platz und 75 % am Finaltag im Grand Prix Freestyle. Spitze, Sunny!

 

4. Etappe unserer Reise: CHIO Rotterdam - Nationenpreis 

Nach zwei Wochen Pause ging es dann wieder los. Dieses Mal nach Rotterdam, zum Nationenpreis.

Gemeinsam mit Frederic Wandres und Anabel Balkenhol ritten Sunny und ich im Team für Deutschland. Eine spannende Herausforderung, die im Team natürlich super viel Spaß gemacht hat. Gemeinsam fiebert man für die Teammitglieder mit und freut sich gleich doppelt. Abschließen konnten wir mit einem guten 4. Platz für Deutschland. 

Mein persönliches Highlight war der Kür Ritt im großen Hauptstadion. Eine wunderschöne Atmosphäre mit toller Stimmung! 

 

5. Etappe unserer Reise: Falsterbo Horse Show - Nationenpreis  

Am 12. Juli ging es zu unserer bisher letzten Etappe, zur Falsterbo Horse Show nach Schweden. 

Diesmal waren Sunny und ich im Team mit Jan-Dirk Giesselmann und Frederic Wandres.

Am ersten Tag hatte ich ein spontanes LIVE- Interview mit Dressage Power, welches sehr viel Spaß gemacht hat!

Hier könnt ihr das ganze Interview anschauen: https://dressagepower.play.livearena.com/Vod/dd7bdc27e213432e84223eba4cc120e9

Bei unserem ersten Ritt belegten wir Platz 4 im Grand Prix von Falsterbo bei einer sehr starken Konkurrenz. 

Am Finaltag konnten Sunny und ich den 3. Platz im Grand Prix Freestyle machen, Jan-Dirk gewann den Grand Prix Special und Frederic platzierte sich auf Platz 3. Glückwunsch, Jungs!

Der krönende Abschluss war Platz 2 für unser Team. Wahnsinn!

 

6. Etappe: Zuhause, Hof Etzer Heide.   

Zuhause angekommen hieß es erstmal zu verschnaufen und diese unglaubliche Reise Revue passieren lassen zu können. 

Vor einer Woche erhielt ich dann den Anruf! 

"Kathleen, Sunny und du seid im B-Kader!" 

Ich kann nicht in Worte fassen, wie stolz ich auf San Royal bin. 

Mein Partner. Mein Superstar. Mein Sunny! 

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei meinem tollen Team und meinen Eltern bedanken, ohne die dies alles nicht möglich wäre! Sie halten mir immer den Rücken frei und unterstützen mich an jedem Tag und jeder Uhrzeit so gut sie können - danke!

Danke an meine Sponsoren! Und ein großes Danke an euch, meine Follower, für eure lieben Kommentare, euer Mitfiebern und herzlichen Nachrichten! 

 

Unsere nächste Etappe?

Das kann ich euch leider noch nicht genau sagen. Wir sind gespannt und freuen uns auf die nächsten Abenteuer! 

Eure Kathleen 

 

 

 

 


Leave a comment