Horseportrait Pt.1

Hey meine Lieben,

viele fragen mich immer wieder, ob ich nicht mal was zu meinen Pferden scheiben kann. Deshalb fange ich heute einmal damit, euch drei meiner Lieblinge vorzustellen: Sunny, Desperados und Daintree.

Zu jedem Pferd habe ich eine besondere Bindung und jedes von ihnen hat seine ganz eigene Persönlichkeit! Und von jeder einzelnen kann ich etwas lernen. So und jetzt geht’s los:

Sun Royal (Sunny)

Sunny habe ich, seitdem er 5 Jahre alt ist und er ist mit 1,88m mein größtes Pferd. Gerade von Sunny bin ich direkt bei meinem ersten Ritt runtergefallen, haha! (Es ist nichts Schlimmeres passiert zum Glück) Er ist eines der freundlichsten und zuverlässigsten Pferde, das ich je hatte. Er ist unglaublich verschmust und hat einen sehr freundlichen Charakter. Ab und zu kann er zu Beginn unter dem Sattel auch mal sehr frech werden, aber wenn es darauf ankommt, ist er immer da und gibt alles.
Seit diesem Jahr ist Sunny im B-Kader und in der Deutschen Bank Reitsportakademie. Er ist wirklich ein großes Talent für den großen Reitsport.

 

Desperados

Desperados ist mein kleines Baby. Mit 1.83 ist er zwar alles andere als klein, aber da er seit er ein Fohlen ist bei uns ist, war er immer der Jüngste unter allen meinen Pferden und daher mein Baby.

Mit Desperados habe ich schon in jungen Jahren tolle Erfolge erzielt. Wir waren drei Mal Teilnehmer am Nürnberger Burg Pokal in Frankfurt und er ist auch schon zweimal den Siegerpreis mitgegangen, was ein tolles Erlebnis für mich war. Jetzt ist er die ersten Male auch Grand Prix gegangen und hat dort schon einige Prüfungen gewonnen.

Im Viereck kann ich mich ganz besonders auf ihn verlassen. Er gibt immer 100%. Umso mehr Zuschauer da sind, umso besser wird er.

Er ist ein sehr gutmütiges Pferd, nur im Stall ist er manchmal eine kleine Diva.

Daintree

Auch Daintree ist vor meinen Spitznamen nicht verschont geblieben. Bei uns im Stall nennen wir ihn manchmal Bäumchen durch das Tree in seinem Namen.

Mit ihm habe ich großes Glück. Er ist jetzt seit zwei Jahren bei uns. Ich habe mit ihm schon tolle Erfolge gefeiert. In internationale Prüfungen konnte er sich beweisen und auch Nationenpreise sind wir schon zusammen gegangen. Mein absolutes Highlight war meine Reise mit Daintree nach Doha (Katar). Letztes Jahr bin ich mit ihm auch in den B-Kader berufen worden, worüber ich so glücklich war und es kaum glauben konnte, da ich ihn zu dem Zeitpunkt nicht mal ein Jahr hatte. Daintree ist ein sehr liebevolles und ruhiges Pferd. Er ist ebenfalls ein sehr gutmütiges Pferd und ab und zu auch ein bisschen anhänglich.

Wie ihr seht haben auch meine Pferde alle super unterschiedliche Charaktere aber egal welche Macken sie manchmal haben, kann ich mich fast immer voll und ganz auf sie verlassen.

In meinem nächsten Blogeintrag am Donnerstag werde ich euch noch weitere meiner Lieblinge vorstellen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche,
Kathleen


Leave a comment